Aktuelles und Hintergrundinformationen

Wo ein Wille ist

Wo ein Wille ist

... ist auch ein Weg. Das dachten sich Kunden der ersten Stunde. Ein hervorragendes Beispiel, wie man den WOKit Powerblock in eine Küche integriert und dennoch in kürzester Zeit damit auch auf der Terrasse kochen kann.

Wie alles begann

Wie alles begann

Der Wokbrenner entstand aus einer Leidenschaft für asiatische Küche, hier ein kurzer Rückblick: Seit etwa 30 Jahren wird bei uns regelmäßig asiatisch gekocht. Zunächst in einem Gußeisenwok auf der Elektroplatte, später in Edelstahlwoks auf der Gasflamme. Nie jedoch war die Hitze wirklich ausreichend.

Leistung satt

Leistung satt

Neulich las ich in einem Forum einen Beitrag eines Mitglieds, das sowohl einen WOKit Brenner als auch einen 24 kW Mitteldruckbrenner besitzt. Sein Fazit: Er würde den WOKit Brenner vorziehen, weil sich dessen 12 kW (die damalige Leistung) Niederdruck im Vergleich anfühlen würden wie 15-18 kW Mitteldruck. Wie denn nun?

Und wie benutze ich den drinnen?

Und wie benutze ich den drinnen?

Etwa 30% bis 40% unserer Kunden benutzen den Wokbrenner auch in der Küche. Wie geht das ohne Sauerei? Pfannenrühren im Wok produziert, je nach Zutaten und Zubereitung, die gleiche Bandbreite an Fettnebel wie das Braten in der Pfanne – von wenig bis abartig.

Top